Melde dich bei unserem
Newsletter an!

Besuche uns auf Facebook!

Ocm logo

Unser europäisches Netzwerk

Metamorphilia-Metamorphobia

Im November 2014 präsentierte die WerkStadt Berlin
zeitgenössische Kunst- und Kunstvermittlungsprojekte in der europäischen Kulturhauptstadt Riga/Lettland. Die Ausstellungen stellten die lebendige Berliner Kunstpraxis vor.  

 

Die Ausstellung METAMORPHILIA-METAMORPHOBIA wurde am 21. November im Kulturzentrum Kaņepe in Riga eröffnet wurde, war eine Gruppenausstellung, die Werke von sechs internationalen Künstlern zeigte.

 

Die Künstler unterschiedlichster Herkunft leben und arbeiten derzeit in Berlin und sind Teil des Netzwerkes des Kunst- und Kulturvereins WerkStadt. In der Ausstellung erforschten sie in ihren Werken das Spannungsfeld zwischen dem Verlangen nach Veränderung von einem Zustand in den nächsten und die unzertrennliche und alles durchdringende Beklommenheit kurz davor. 

 

Die präsentierten Werke unterschieden sich im Medium und reichten von kinetischen Skulpturen, über strahlende Bilder, detailreiche Zeichnungen, spielerische Videos bis hin zu pseudo- wissenschaftlichen visuellen Experimenten. Ihre Inspiration fanden die Künstler in ihrem eigenen kulturellen Hintergrund, technischen Entwicklungen und weltumspannenden Visionen der Zukunft. Der Besucher dieser Ausstellung waren aufgefordert, sich auf einer elementaren Ebene mit den eigenen Zukunftsängsten auseinanderzusetzen. Die Ausstellung war bis zum 28. November 2014 zu sehen.

 

 

Kurator: Jason Benedict
Projektleitung: Chris Benedict & Nadine Lorenz

 

Die Wanderausstellung wurde mit der finanziellen Unterstützung der EU (Programm EACEA) im Rahmen des europäischen October Children's Month realisiert.

Metamophilia Metamorphobia - Catalogue